Wanted: Berufliche Vorbilder!

Du arbeitest in einem geschlechteruntypischen Beruf?
Dann erzähle Schüler*innen davon!

Geschlechteruntypisch – was ist damit gemeint?

Wir suchen Dich:

…wenn Du weiblich* bist und in einem handwerklichen, technischen oder naturwissenschaftlichen Beruf arbeitest oder eine Ausbildung machst.

…wenn Du männlich* bist und in einem sozialen Beruf, im Gesundheitswesen oder im Bildungsbereich arbeitest bzw. eine Ausbildung machst.

Wie läuft die Teilnahme ab?

In einem Modul der Projektwoche übernimmst du für 30 bis 45 Minuten als Role Model die Hauptrolle – entweder in der Schulklasse vor Ort oder per digitaler Zuschaltung. Zunächst müssen die Schüler:innen Deinen Beruf erraten, anschließend berichtest du aus Deinem Alltag und stellst Dich den Fragen der Klasse. Voraussetzung für die Teilnahme ist die Zustimmung Deine:r Arbeitgeber:in.

Was hast Du davon?

  • Du weckst Interesse für Deinen Beruf und hilfst dabei, gängige Stereotypen aufzubrechen
  • Deine Projekt-Teilnahme sensibilisiert Dein Kollegium sowie Deine:n Arbeitgeber:in für das Thema Geschlechterklischees
  • Netzwerken! Du kommst in Kontakt mit anderen Role Models und kannst Dich über deine beruflichen Erfahrungen austauschen
  • Du erhältst eine Teilnahmebestätigung für Dein ehrenamtliches Engagement

Wie profitiert Dein Betrieb?

  • Bekanntheitssteigerung und direkter Kontakt zu Praktikant:innen und zukünftigen Auszubildenden
  • Übernahme von gesellschaftlicher Unternehmensverantwortung (CSR): sichtbares Engagement für eine Zukunft ohne Geschlechterstereotype
  • Beitrag, dem Fachkräftemangel entgegenzuwirken – langfristig mehr Diversität im Kollegium
  • Steigerung der Mitarbeiterzufriedenheit durch Abwechslung im Arbeitsalltag
  • Netzwerk und Weiterbildung im Rahmen der Be oK-Fachtage